Bienvenido a Chiloe

posted in: German, Travel | 0

Da war ich nun am Ziel meiner Radreise und hatte noch gute fünf Wochen Zeit in Chile. Leider fuhr die erste Fähre gen Süden erst eine Woche später, sodass ich nach einem Pausentag – auch mit Hoffnung auf wärmere Temperaturen – beschloss, meine Reise via Chiloe in den Norden fortzusetzen.

image

Das Kleinflugzeug mit sicherlich sensationellem Blick über die Gletscher war leider ausgebucht, sodass ich per Anhalter zurück nach Coyhaique fuhr, wo meine Couchsurfer Andrea und Lalo mir zum Glück die Türe offen gelassen hatten, als ich mitten in der Nacht endlich ankam. Schade nur, dass ich bei der Rückreise die Tage mit bestem Wetter verpasste 🙁

image

Schließlich nam ich in Puerto Cisnes die Fähre nach Quellon und fand glücklicherweise auch hier noch den CouchSurfer Alan, der mich um Mitternacht erwartete.

image

Auf Alans Empfehlung begab ich mich zum privaten Nationalpark Tantauco, in dem ich eine schöne Tagestour bei blauem Himmel wandern konnte und verschiedensten Tieren begegnete.

image

image

image

Leider war die 38 km lange Zufahrt mit losem Geröll und extremen Steigungen alles andere als ein Vergnügen. Mein Gepäckträger sah das offensichtlich genau so… Gut, dass ich ein bisschen Werkzeug dabei habe 😀

image

Leave a Reply

Your email address will not be published.